Erwachen_(1)

227Report
Erwachen_(1)

(Eric Sohn) Das Problem bei der Erlangung der vollständigen sexuellen Verwirklichung besteht für Jungen darin, dass sie immer hart sind. Wir wissen nicht warum, wir haben nur eine Ahnung, was die Ursache ist. Im letzten Monat wurde es jedes Mal schwer, wenn ich meine Mutter ansah. Ich meine, es hat nicht geholfen, dass meine Mutter morgens beim Frühstück immer so gut wie nichts trug. Normalerweise ein fast durchsichtiges Nachthemd und Höschen.
(Kevin, der Vater) war ein Polizist, der rund um die Uhr arbeitete. Geteilte Schichten und so weiter. Als er seine wunderschöne Frau in seinen Armen hielt und in ihre tiefblauen Augen blickte, waren ihre Körper noch feucht von den letzten paar Stunden der Anstrengung. Er dachte, was für ein Glückspilz er war, er hatte die heißeste Frau. Er hat es genauso neu entdeckt wie alle anderen. Sie hielt mehrere Titel für Fitness. Und obwohl sie das alles vor ein paar Jahren hinter sich gelassen hat, um sich auf ihre Familie zu konzentrieren, hat sie sich immer noch diesen unglaublichen Ton bewahrt, der nur ein wenig sanfter war als beim Üben. Kevin befühlte ihren Hintern und zog sie in seine Hocke. Blond, blaue Augen, fitter Körper, perfekte Figur, alles verpackt in einem knappen 1,60 Meter großen Paket.
Amanda, die Mutter, spürte, wie sich der Schwanz ihres Mannes an ihrem wohlgeformten Bein bewegte, als sie sich etwas näher an sie kuschelte und die Nähe ihrer innigen Umarmungen genoss. Als sie ihren Kopf an Kevins harte Brust legte, kam ihr etwas in den Sinn. (Amanda) „Schatz“ (Kevin) „mmm“ (amanda) „Weißt du, als ich gestern unser Zimmer aufgeräumt habe, habe ich ein paar zusammengeknüllte Taschentücher im Schrank gefunden. Ich habe es gerochen, ich hätte schwören können, dass es Sperma war.
(Kevin) „Na ja, du weißt schon, wohin mein ganzes Sperma geht.“
(Amanda) „Ha ha, lustiger Mann, ich meine es ernst. Glaubst du wirklich, dass unser kleiner Kerl so etwas macht?“ Kevin) „Nun, ich habe angefangen, als ich ungefähr in seinem Alter war“ (Amanda) „Oh mein Gott, der Gedanke an mein kleines Baby, das zusieht, wie du meine Fotze fickst, so wie du es tust, oh mein Gott!  Kevin, fick mich! fick mich jetzt! . Als Kevin seine Frau kennenlernte, konnte er die pure Lust in ihrer Stimme hören, als er in sie eindrang, hatte sie ihren ersten Orgasmus. In der nächsten halben Stunde hatte sie mehr mehrfache Kettenorgasmen, als er ihr jemals zuvor gegeben hatte.
Als Eric am Samstagmorgen zum Frühstück herunterkam, konnte er den Speck riechen. Eric betrat die Küche und blieb wie angewurzelt stehen. Sein Vater saß in Uniform am Küchentisch, was normal war, da er freitags Nachtschicht machte. Aber Mama spülte Geschirr, aber statt ihres üblichen Nachthemdes, das ihr bis knapp unter den Hintern reichte. Sie trug ein abgeschnittenes T-Shirt, das gerade ihre Titten bedeckte. Heiliger Fick, ihr Arsch ist der erstaunliche Arsch der Mutter, genau dort, nur mit einer kleinen Unterwäsche bedeckt. Sein Vater blickte von seiner Zeitung auf und lächelte (Kevin): „Da ist mein Junge.“
Dann blickte ich wieder nach unten und. Weiterlesen. Als Mama Eric über die Schulter ansah. Eric konnte die Unterseite ihrer Brüste sehen, sie sahen wirklich munter aus. (Mama) „Komm her und gib deiner Mutter einen dicken Kuss.“ dann blickte sie wieder auf ihr Geschirr. Als Eric auf sie zukam, starrte er nach Herzenslust auf ihren mit Höschen bedeckten Hintern. Das Ergebnis all dieser Überstimulation war ein wütender Woodie, der gegen seinen Bauch gedrückt wurde. Amanda wollte ihrem Jungen etwas Liebe schenken. Ihre Muschi brennt. Eric warf einen Blick auf seinen Vater, aber er schien in seine Zeitung vertieft zu sein. Er blickte zurück zu seiner Mutter, die sich mit ihren Titten auf Augenhöhe mit ihm an die Theke lehnte. Ihr flacher Bauch und ihr Höschen schienen eine Falte zu haben. Eric erinnerte sich an ein Nacktmagazin, das er im Haus seines Freundes gesehen hatte, und jetzt sah er sich die Umrisse ihrer Muschi an. Amanda öffnete ihrem Sohn lächelnd die Arme. Eric sah seine wunderschöne Mutter an, lächelte auf ihn herab und umarmte sie. Er legte seinen Kopf auf ihre Titten, die Hände auf ihren glatten Rücken. (Mutter) „Oh mein wunderschöner Junge, mein großer wunderschöner Junge. Eric wusste nicht warum, aber er konnte nicht anders, als er anfing, seinen 1,8 cm langen Schwanz am Bein seiner Mutter zu reiben und sie zu bumsen, sehr subtil, aber dennoch bumsend. Eric blickte auf zu seiner Mutter. Amanda sah in die blauen Augen ihres Jungen, als er seinen harten, überraschend großen Schwanz an ihrem Bein rieb. Sie beugte sich vor und küsste seine Lippen. Dann saugte sie sanft an seiner Unterlippe, als sie spürte, wie die Bewegungen vor dem Orgasmus sie überfluteten. Amanda blickte zu Kevin hinüber, er hatte seinen Schwanz rausgeholt und streichelte ihn sanft. (Kevin), warum zeigst du deiner Mutter nicht, was für ein großer Junge du bist, mein Sohn?“ Eric drehte sich um, um seinen Vater anzusehen, aber alles, was er sah, war verschwommen, die Lust hatte ihn verzehrt, als ob seine Hand per Autopilot hochgefahren wäre und nach den kaum bedeckten Titten seiner Mutter gegriffen und sie gedrückt hätte. Ein hörbares Stöhnen entkam Amandas Lippen, als ihr Sohn ihre Brust umfasste. Sie griff nach unten und zog ihr Oberteil aus. Dann zog Erics Gesicht in ihr Dekolleté, wo er küsste und saugte, als wäre er ein Baby gewesen.
Kevin stand vom Küchentisch auf und ging auf das Paar zu. Er legte einen Arm um die nackten Schultern seiner Frau, küsste ihre Lippen und flüsterte (lass uns ins Schlafzimmer gehen)
(Amanda) „Okay Schatz“, dann hob sie Eric in ihre Arme und sie gingen alle ins Hauptschlafzimmer.
Amandas Muschi tropfte vor Vorfreude. Sie legte Eric auf ihr Bett und folgte ihm auf das Bett. Kevin sah zu, wie seine Frau ihren Sohn auf die Lippen küsste, ihren mit Höschen bedeckten Hintern in der Luft. Eric hob seinen Hintern, als seine Mutter ihren Kuss unterbrach, hakte ihre Daumen an beiden Seiten seiner Shorts ein und zog sie zusammen mit seinem Jockey aus. Als sie zu seinem Gesicht zurückkehrte, war Eric in Ekstase, als seine Mutter beide Seiten ihrer Hoden an seinem steinharten Schwanz rieb, dann seine Eier liebkoste und tief Luft holte.
Es gab etwas Bewegung in der Ecke, Eric schaute hinüber und sah seinen Vater nackt auf einem Stuhl sitzen und sich selbst streicheln.
(Amanda Mama) „Ich liebe dich, Baby“, flüsterte sie ihrem Sohn ins Ohr. Sie konnte seinen Duft immer noch in ihrer Nase riechen. Mit einer Bewegung zog Amanda ihr Höschen aus und setzte sich rittlings auf das Gesicht ihres Sohnes. Sie schwebte dort, damit er einen guten ersten Blick auf die Muschi werfen konnte.
Eric schaute auf die Muschi seiner Mutter.
(Kevin) „Eric, leck die süße Fotze deiner Mutter.) Das war alles, was er brauchte. Eric leckte daran, und mit diesem Lecken begann seine Mutter, sein Gesicht zu humpeln, Eric streckte seine Zunge heraus, während seine Mutter ihre Muschi vom Kinn aus über sein Gesicht rieb zu seiner Nase bis zu seiner Stirn.
Seine Hände hoben sich und umfassten ihren Arsch, drückten und kneten. Eric schluckte jeden Tropfen, den er konnte.
Als Amanda ihre Fotze über das schöne Gesicht ihres kleinen Jungen rieb. Ihre Fotze explodierte vor Ekstase, ihr ganzer Körper erlebte eine Welle nach der anderen wunderbarer Hitze. Es kribbelte bis zu ihren verdammten Zehen. (Amanda) „Oh mein Gott“, schrie sie. Dann klammerte er sich an Eric. Dann drehte sie sich auf den Rücken und zog Eric auf sich. Sie griff nach unten, packte sein geriffeltes Glied und führte es zu ihrer Öffnung. (Amanda) „Fick Mamas Fotze“, flüsterte sie ihrem Sohn ins Ohr.
Als Eric zum ersten Mal in seine Muschi eindrang, fühlte es sich für ihn wie ein unglaubliches Gefühl an: nass, warm, weich, eng und doch nachgiebig. Da sein Schwanz bis zum Griff reichte. Eric hielt für einen Moment inne und genoss das Gefühl, als sein pulsierender, schmerzhaft angeschwollener Schwanz von der Muschi seiner Mutter besänftigt wurde.
Wieder flüsterte seine Mutter ihm ins Ohr (fick Mamas Fotze) Eric begann zu vertrauen. Und als er vertraute, spürte er, wie sein junger Schwanz zum Leben erwachte. Schneller, härter, schneller, härter. Eric kam in wenigen Augenblicken und füllte die Fotze seiner Mutter mit seinem weißen jungen Sperma. Als Kevin sah, wie sein Sohn in die Fotze seiner Frau spritzte, konnte er nur mit aller Kraft nicht ebenfalls abspritzen. Er gab ihnen noch ein paar Minuten Zeit, um wieder etwas Kontrolle über seinen explodierenden Schwanz zu erlangen.
Amanda öffnete die Augen, als ein Schatten auf ihr Gesicht fiel. Kevin stand neben dem Bett. Harte zwanzig Zentimeter in der Hand. Amanda zog Eric sanft weg und rutschte mit dem Hintern voran vom Bett ab. Kevin packte die Hüften seiner Frau und rammte seine Männlichkeit brutal in ihre mit Sperma gefüllte Fotze.
Er schlug gnadenlos auf sie ein und hob sie fast vom Bett. (Kevin) „Ahhh, nimm das, du dreckige Fotze.
Als Kevin seinen letzten Spritzer beendet hatte, kniete sich Amanda vor ihm nieder und leckte und saugte ihren Mann sauber.
Kevin sah seinen Sohn an und lächelte
(Kevin) „Also mein Sohn, wie fühlst du dich?“
(Eric) „Ich spüre ein Kribbeln in meinem Inneren“
(Kevin) Okay, lass mich dich das fragen: Magst du es, deiner Mutter dabei zuzusehen, wie sie meinen Schwanz lutscht? (Eric) „Ja, Papa“
Kevin) „Gut, denn von nun an gehört sie dir zum Ficken und Spielen.“ (Eric) „Wirklich“ (Amanda) „Das würde mir sehr gefallen, Schatz.“ (Eric) „Ich auch“ (Kevin) „Er ist schon  aufgeregt, sieh dir seinen Schwanz an.“ Amanda blickte auf Erics harten Schwanz, legte sich wieder ins Bett und nahm sein ganzes Glied in ihren Hintern, während sie ihrem Mann ihr Arschloch und ihre mit Sperma getränkte Fotze präsentierte. Kevin streichelte seinen harten Schwanz, während er das süße kleine Arschloch seiner Frau leckte.
(    (Amanda) „Okay, Jungs, es ist Zeit für ein hartes, versautes Ficken.“
Amanda packte Erics Schwanz, setzte sich mit dem Gesicht zu seinen Füßen auf ihn und ließ sich auf ihren Sohn nieder, wobei sie ihr enges, nasses Arschloch aufspießte. Dann lehnte sie sich zurück in Eric. Eric nutzte die Gelegenheit, um die Titten seiner Mutter zu drücken und zu streicheln.
(Amanda) „Wie fühlt sich Mamas Arschloch an, Baby?“ (Eric) „Es fühlt sich heiß und eng an, Mama.“ (Amanda) „Mami ist eine dreckige Schlampenfotze, nicht wahr?“ (Eric) „Ja, Mama“ (Amanda) „Ja, was“
(Eric) „Mami ist eine dreckige Schlampe“ (Amanda) „Fick mein Arschloch, Baby.“ Amanda fing an, auf Ericas hartem Schwanz zu hüpfen und erfüllte sein ganzes Vertrauen. Aber als Kevin näher kam, blieb sie stehen
Kevin kroch auf das Bett, steckte seinen Schwanz in die Muschi seiner Frau und fing an, sie zu ficken, während ihr Sohn ihr kleines Arschloch fickte.
Amanda war im Himmel. Ekstase, Wellen der Lust, das Tabu, die Richtigkeit von allem, die Kombination aus körperlichem Vergnügen. Geistige Befreiung und sexuelle Hingabe. Es war zu viel, denn sie lehnte sich ganz zurück an Eric und schloss die Augen. Sie wurde in eine Existenz reiner Apotheose versetzt. Eric drückte die Titten seiner Mutter, während er ihr Arschloch fickte. Es fühlte sich erstaunlich an, dass ihr Arsch so heiß war und sich so verkrampfte. Eric konnte fühlen, wie der Schwanz seines Vaters ihre Muschi fickte, es fühlte sich fast so an, als wären sie im selben Loch. Eric konnte spüren, dass er bald abspritzen würde, seine Mutter lag ganz auf seiner Brust, wand sich herum und rieb ihren weichen, glatten Rücken an seiner haarlosen Brust. Eric drückte ihre Titten fester, vertraute so fest er konnte in ihr Arschloch und kam so hart. Er konnte sich scheinbar stundenlang nicht bewegen.
Kevin blickte in Ekstase auf seine großartige Frau herab. Auf ihrem unschuldigen Jungen, und er genoss den Anblick, wie Eric die perfekten 36 Cs seiner Frau drückte. Er spürte, wie dieser Sohn in den Arsch seiner Frau spritzte. Mitten im Hub ließ Kevin etwas los, das sich wie ein Fass anfühlte, wenn er abspritzte, in Amandas bereits entsamte, mit Sperma durchtränkte Fotze. Und klatschte auf beide völlig erschöpft und glücklich.
Amanda spürte zuerst, wie ihr Sohn und einen Herzschlag später ihr Mann in ihren Körperöffnungen zum Höhepunkt kam. Ihr glückseliger Zustand explodierte in weißen Schmetterlingen, die in ihrem Kopf und ihrer Muschi begannen und in ihrer Brust und ihren Zehen endeten.
Eric erwachte aus völliger Vergessenheit. Ich stellte fest, dass er nicht atmen konnte. (Eric) „Mama“, quietschte er. Amanda hörte, wie Eric merkte, dass er zerquetscht wurde und Kevins totes Gewicht von sich drückte und dann von ihrem Sohn rollte. (Amanda) „Alles in Ordnung, Schatz“ (Eric) „Ja, aber das nächste Mal bin ich oben“ (Amanda) „Und was lässt dich glauben, dass es ein nächstes Mal geben wird?“
(Eric) „ah ah“ (Amanda) „Mamas machen nur Spaß, Baby, lass Mama dich sauber machen.“
Kevin öffnete seine Augen und hörte das Geräusch des Saugens. Eric lag neben ihm, Kevins Frau zwischen seinen Beinen und lutschte ihm einen. (Kevin) „Okay Schatz, das reicht für den Moment.“ Amanda nahm Erics Harding-Schwanz aus ihrem Mund, schmollte und sagte „gut“, dann kletterte sie zwischen ihre beiden Jungs, ihren Arsch in Kevins Hocke, und schob ihr Bein zwischen Erics, sodass seine Eier darauf ruhten. Und so schliefen sie bis zum Nachmittag.

Ähnliche Geschichten

Eine neue Erfahrung

Anita war am Sonntag so aufgeregt, als sie an der Geburtstagsfeier ihrer besten Freundin in ihrem Haus teilnehmen sollte. Es war 16:30 Uhr, als sie das Haus verlassen hatte, ganz herausgeputzt und stolz auf ihr Aussehen. Ooooooo! Die Leute werden wirklich fassungslos sein, wenn sie sie in diesem roten neuen Kleid sehen. Sie werden heute wirklich neidisch auf sie sein. diese Gedanken für sich denken. Endlich hatte sie ihr Ziel erreicht. Es war ihr erstes Mal im Haus ihrer Freundin, da sie nur den Block kannte und vorher noch nie dort gewesen war. Sie machte sich daran, die Wohnung zu finden...

578 Ansichten

Likes 0

Die beste Freundin meiner Tochter Teil 1

Diese Geschichte ist Fiktion und wurde ursprünglich in Langschrift in einem Spiralheft für die Schule geschrieben, bevor Laptops überhaupt erfunden wurden. Wahrscheinlich, als ich Anfang der 80er Jahre als Kinovorführer arbeitete. Ich habe es vor ungefähr 20 Jahren zum ersten Mal in ein frühes Textverarbeitungsprogramm transkribiert und die Disketten gespeichert, bis ich einen modernen Computer gekauft habe. Hier ist der Text, so wie er ist. Ich hoffe du magst es. Die beste Freundin meiner Tochter Teil 1 Es war gegen 3 Uhr morgens und ich saß am Küchentisch, meinen Notizblock vor mir, einen Stift in der Hand und mein Kopf so...

528 Ansichten

Likes 0

Engel 2

Engel 2 © Dies ist eine Fantasie. Jede Ähnlichkeit mit echten Menschen oder Orten ist zufällig. ************************************************* **************** Angel starrte überrascht an, als dem lustig aussehenden Mann die gestreifte Hose die Tränen abtupfte, die mit seinem Schwanz über sein Gesicht liefen. Wer bist du? Sie fragte. Er hörte lange genug auf zu weinen, um zu antworten. Ich dachte, das wüsste jeder. Er sagte. Ich bin die Stripped Tailed Cat. sagte er und wedelte stolz mit dem Schwanz. „Die meisten nennen mich einfach Stripe. Sehen Sie, wie lang mein Schwanz ist? Sind die Streifen nicht wunderschön?“ Angel stimmte zu, der Schwanz war...

1.5K Ansichten

Likes 0

Bridezilla Brenda's Beastly Brawl -- Teil 3 -- Ein verwöhntes Gör zähmen

Bridezilla Brendas Beastly Brawl Teil 3 – Einen verwöhnten Gör zähmen Besetzung benannter Charaktere in dieser Serie: Brenda Robinson – 26 Jahre alt, 5'10 groß, 140 lbs --- Braut. Arrogant, verwöhnt, herrschsüchtig, wohlhabend, egozentrisch und ach so groß und schön. Bradley Eaton – 27 Jahre alt, 6 Fuß 2 Zoll groß, 180 lbs --- Bräutigam. Diplomand der Physik. Intelligent, fleißig, gutaussehend, treu, zuverlässig. Amy Robinson – 21 Jahre alt, 5'10 groß, 125 lbs --- Ehrendame. Student der Physik im Grundstudium. Intelligent, fleißig, schüchtern, süß, bescheiden und sehr nett. Betty, Susan und Rebecca – 25-27 Jahre alt --- Brautjungfern. Brendas beste Freunde...

1.4K Ansichten

Likes 0

Der Gefangene (Teil 3)

Stephens Wecker klingelte um 6:30 Uhr morgens. „Das war seltsam; sein Wecker klingelte normalerweise um 7 Uhr.“ Er drehte sich um, um weiterzuschlafen, sprang dann auf und erinnerte sich daran, was ihn unten erwartete und warum er seinen Wecker so früh läuten ließ. Er stand geduscht auf und machte sich für die Arbeit fertig, dann ging er nach unten in die Küche; Er legte eine Scheibe Brot in den Toaster und ging dann die Stufen zum Keller hinunter. Dann stieß er die Kellertür auf und schaute hinein. Und da war sie, Jennie Connelly, immer noch mit gespreizten Beinen gefesselt und völlig...

1.4K Ansichten

Likes 0

Wrestling hat uns angefangen....

Als ich 18 war, hatte ich einen engen Kumpel, mit dem ich die ganze Zeit rumgehangen habe. Sein Name war David. Obwohl wir uns beide für Mädchen interessierten und zu dieser Zeit feste Freundinnen hatten, verbrachten wir viel Zeit miteinander und schafften es schließlich, einige sexuelle Experimente miteinander zu machen. Als wir das erste Mal irgendetwas gemacht haben, haben wir über die Schwanzgröße gescherzt und er hat immer wieder darauf bestanden, dass seiner größer ist als meiner. Wir hatten die Schwänze des anderen gesehen und seiner sah genauso aus wie meiner. Aber er behauptete, seine sei viel, viel größer geworden, als...

1.3K Ansichten

Likes 0

Mein erster Maat

Hi, ich bin Aditya und das ist Oktober 2017. Ich bin 26 Jahre alt und bleibe jetzt in Bangalore. Ich bin Ingenieur und arbeite in einem renommierten Unternehmen. Der Vorfall, den ich teilen möchte, liegt etwa 6 Jahre zurück, als ich auf dem College war und in Kalkutta lebte. Ich blieb zwar im Hostel, aber aufgrund einer Beinverletzung, die mir während eines Fußballspiels im College passierte, musste ich länger als ein paar Wochen bei meinem Onkel bleiben. Was auch immer ich sagen werde, ist wahr und geschah während dieser Zeit. Mein Onkel ist ein hochrangiger Bankangestellter und ein sehr beschäftigter Mann...

764 Ansichten

Likes 0

Megan & Mom werden gesprengt

Ich bin ein ziemlicher Glückspilz, einer der wenigen, die ihren Job wirklich genießen. Mein Name ist Dougray, und ich bin ein 23-jähriger Polizeibeamter oder Polizist, wenn Sie so wollen, und diene meinem großartigen Land in den wunderschönen, abgelegenen schottischen Highlands, normalerweise auf Straßenpatrouille. Es ist eine einfache Nummer, meistens parke ich einfach an einem ruhigen Ort mit eingeschaltetem Geschwindigkeitsradar und ziehe vielleicht alle zwei Stunden eine arme Seele wegen Geschwindigkeitsverstößen vorbei und gebe ihnen einen Strafzettel. Hauptsächlich sitze ich im Auto und lese entweder ein Buch oder gewinne Geld, indem ich Internet-Poker von meinem Laptop aus spiele. Das ist, wenn ich...

653 Ansichten

Likes 0

Sam & Alice 9

Ich habe dies unter der Annahme geschrieben, dass Sie Sam & Alicia 1 bis 8 bereits gelesen haben. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, stützte sich Katrina auf einen Ellbogen und sah mich an. Sie sah glücklich aus. Guten Morgen Schlafmütze. Hast Du gut geschlafen? „Ja, ich habe geschlafen wie ein Murmeltier. Du siehst glücklich aus. Möchtest du noch einen Fick?“ „Ja, ich fühle mich sehr glücklich. Ich sollte schockiert sein von all den Dingen, die ich letzte Nacht über dich erfahren habe, aber das bin ich nicht. Stattdessen bin ich stolz darauf, dass du mich in all deinen Sex einbezogen...

680 Ansichten

Likes 0

Sams freier Tag

Als der Wecker klingelte, konnte Sam nur an „Noch neun Tage und diese Scheiße ist vorbei!“ denken. Sam war ein 17-jähriger Oberstufenschüler, der knapp eine Woche vor seinem Abschluss stand. Er hegte schon immer eine besondere Verachtung für den Begriff Schule. Je näher er dem Ende kam, desto mehr schien es ihm zu gehen. Dennoch stand er aus seinem Bett auf, wischte sich die Kälte aus den Augen und bereitete sich weiter auf seinen Schultag vor. Gerade als er sein Schlafzimmer in Richtung Badezimmer verließ, hörte Sam, wie seine Mutter das Haus verließ, um zur Arbeit zu gehen. Sam und seine...

275 Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.